Intel: Netbook-Markt wird sich verändern

Freitag, 31. Juli 2009 15:20
Intel

(IT-Times) - Beim US-Halbleiterkonzern Intel geht man davon aus, dass sich der Netbook-Markt bereits im Wandel befindet. Entsprechend äußerte sich Intel-Manager Sean Maloney im Rahmen eines Media-Events.

Demnach werden Netbooks bei Erst-PC-Käufern kaum mehr eine Rolle spielen, glaubt man bei Intel. Vielmehr dürften sich viele PC-Besitzer ein Netbook als Zweitgerät zulegen, so der Intel-Manager. Insgesamt geht Maloney davon aus, dass sich der Netbook-Trend aber weiter fortsetzen wird.

Intel ist im Netbook-Markt mit seinem Atom-Prozessor gut vertreten. Laut <i>EWeek</i> steigerte Intel seinen Umsatz im Zusammenhang mit seinem Atom-Prozessor um 65 Prozent gegenüber dem ersten Quartal auf 362 Mio. Dollar.

Folgen Sie uns zum Thema Intel und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...