Intel meldet Zahlen und sieht weiterhin gesunde PC-Nachfrage

Mittwoch, 16. Juli 2008 08:46
Intel

SANTA CLARA - Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) kann im vergangenen zweiten Quartal 2008 seine Gewinne um 25 Prozent steigern und die Markterwartungen übertreffen. Gleichzeitig sieht Chief Financial Officer (CFO) Stacy Smith eine weiterhin gesunde PC-Nachfrage auch für das zweite Halbjahr 2008.

Für das vergangene zweite Quartal 2008 meldet Intel einen Umsatzanstieg auf 9,5 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei konnte Intel seinen Nettogewinn um 25 Prozent auf 1,6 Mrd. US-Dollar oder 28 US-Cent je Aktie steigern. Mit den vorgelegten Zahlen übertraf Intel die Umsatzerwartungen des Marktes um 150 Mio. Dollar. Der Gewinn je Aktie fiel um drei US-Cent je Aktie höher aus als erwartet.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...