Intel meldet Rekordumsatz - Gewinnerwartungen übertroffen

Mittwoch, 20. April 2011 08:42
Intel_logo_neu.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der weltweit führende Chiphersteller Intel hat im vergangenen ersten Quartal 2011 seinen Umsatz um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern und die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen können. Intel-Papiere präsentieren sich nachbörslich deutlich fester und klettern um mehr als vier Prozent.

Für das vergangene Märzquartal meldet Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) einen Umsatzanstieg um 25 Prozent auf 12,9 Mrd. US-Dollar. Die vorgelegten Zahlen beinhalten erstmals Erlöse der übernommenen McAfee, sowie der Infineon-Chipsparte, die Intel für 1,4 Mrd. US-Dollar übernommen hatte. Die beiden übernommenen Firmen steuerten 496 Mio. Dollar zum Intel-Gesamtumsatz bei.

Der Nettogewinn zog um 29 Prozent auf 3,2 Mrd. US-Dollar gegenüber dem Vorjahr an, wobei Intel pro Aktie einen Gewinn von 59 US-Cent erwirtschaften und damit die Markterwartungen der Analysten deutlich übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von 11,59 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...