Intel meldet Rekordumsätze - Erwartungen übertroffen

Mittwoch, 12. Januar 2005 08:38
Intel

SAN JOSE – Der weltweit führende Halbleiterhersteller Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) kann für das vergangene Dezemberquartal den höchsten Quartalsumsatz in der Unternehmensgeschichte ausweisen. So kletterten die Einnahmen auf 9,6 Mrd. Dollar, nach 8,74 Mrd. Dollar im Vorjahresquartal.

Zwar fiel der Nettogewinn mit 2,1 Mrd. US-Dollar oder 33 US-Cent je Aktie niedriger aus als im Vorjahreszeitraum, als Intel noch einem Gewinn von 2,2 Mrd. Dollar einfahren konnte, dennoch konnte Intel die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 9,42 Mrd. Dollar und mit einem operativen Plus von 31 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Die Bruttomargen schwanden allerdings auf 56 Prozent vom Umsatz, nach 63,6 Prozent im Vorjahreszeitraum. Auf Jahressicht ergibt sich somit ein Umsatz von 34,21 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 30,14 Mrd. Dollar in 2003. Gleichzeitig erwirtschaftete Intel einen Nettogewinn von 7,5 Mrd. Dollar oder 1,16 Dollar je Aktie, nach einem Plus von 5,64 Mrd. Dollar oder 0,85 Dollar je Anteil im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...