Intel investiert weitere Millionen in Schanghai

Freitag, 13. Mai 2005 15:28
Intel

BEIJING - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in der Waigaoqiao Freihandelszone in Schanghai ins Leben gerufen. Das neue Center Intel Technology Development Shanghai) Ltd. wurde mit insgesamt 39 Mio. Dollar aufgebaut und soll sich vornehmlich auf neue Lösungen für den chinesischen und asiatischen Wirtschaftsraum konzentrieren.

Bereits im vergangenen Jahrzehnt hatte Intel rund 500 Mio. US-Dollar in die Region rund um Schanghai investiert und insgesamt drei Fertigungs- und Testanlagen errichtet. „Wir haben uns für den Shanghai Pudong Campus als wichtigen Teil unserer globalen Produktionsstrategie entschieden“, so Darin Billerbeck, Intel-Vizepräsident im Bereich Intel Communications. Das neue Entwicklungscenter in Schanghai soll Intel dabei helfen, seine globalen Umsatzerlöse in den nächsten Jahren zu steigern, so Billerbeck weiter.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...