Intel investiert weitere Millionen in Elpida

Dienstag, 2. September 2003 09:13
Intel

Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) beabsichtigt weitere 23 Mio. US-Dollar in den japanischen Speicherhersteller Elpida Memory zu investieren. Damit steigen die Gesamtinvestitionen Intels in den japanischen Computerchiphersteller auf insgesamt 123 Mio. US-Dollar. Mit der neuen Investitionsspritze sollen Elpidas Kapazitäten hinsichtlich der Produktion von high-end DRAM-Chips (Dynamic Random Access Memory) erhöht werden.

Bereits im Juni gab Intel bekannt, 100 Mio. US-Dollar in Elpida investieren zu wollen. Elpida ist widerrum ein Joint Venture zwischen den japanischen Elektronikkonzernen NEC und Hitachi, wobei der Chipspezialist als größter DRAM-Hersteller in Japan gilt.

Meldung gespeichert unter: Speicher

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...