Intel: Innovationszyklen immer kürzer

Dienstag, 3. Juli 2001 09:10
Intel

Intel Corp. (Nasdaq: INTC, WKN: 855681): Der weltweit führende Hersteller von Mikroprozessoren Intel verstärkt in Zeiten der anhaltenden Konjunkturschwäche und der Nachfrageflaute auf dem Markt für PCs die Innovation seiner Produkte. So wurden in letzten Monaten die Zeiträume zwischen den Einführungen der jeweils neuesten Prozessor-Familien immer kürzer und die Preise immer enger kalkuliert.

Am Montag stellte der Marktführer seine zwei neuesten und schnellsten Prozessoren vor. Es handelt sich dabei um Pentium 4 Einheiten, die mit jeweils 1,6 Megahertz bzw. 1,8 Megahertz getaktet werden. Die Entwicklungsphasen der neuen Pentium 4 sind ohne Verzögerungen und Probleme abgelaufen so dass man davon ausgeht noch in diesem dritten Quartal die magische Grenze von 2 Gigahertz zu schaffen.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...