Intel folgt Apple mit 64 Bit-System

64 Bit Architektur

Dienstag, 26. November 2013 18:55
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Apple war das erste Unternehmen, dass bei Smartphones die 64 Bit Architektur verwendete. Schon seinerzeit erwartete man die Aufrüstung von Apples Rivalen. Ein Konsortium scheint nun an einer neuen Lösung zu arbeiten.

Intel hat den ersten Schritt getan und Atom-Prozessoren mit der 64 Bit-Architektur entwickelt. Dadurch können Geräte Arbeitsspeicher von mehr als 4 GB nutzen, des Weiteren ergibt sich ein schnelleres Verarbeiten von Registrier-Informationen wie zum Beispiel bei einem Stream von hochauflösenden Videos auf dem Display. Für den Beobachter mag das überflüssig erscheinen, denn kein Tablet nutzt aktuell einen größeren Arbeitsspeicher als 4 GB. Smartphones sind von diesen Größen noch deutlich entfernt.

Tatsächlich aber bereitet Intel damit nur den Sprung einer gesamten Branche vor. Während aktuell Arbeitsspeicher von 4 GB oder 16 GB High-End Notebooks vorbehalten sind, werden diese Standards bald auf die nächstkleinere Ebene fallen, die sich bereits aus Netbooks, sogenannten Ultrabooks und Tablets zusammensetzt.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...