Intel eröffnet weitere Chipfabrik in China

Mittwoch, 7. Dezember 2005 14:59
Intel

BEIJING - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat seine zweite Chipfabrik in China in Betrieb genommen. Die Intel Products Chengdu Ltd., ansässig in der Sichuan Provinz, nahm gestern seine Produktion auf. Durch die zweite Chipfabrik im Reich der Mittel sieht Intel nicht nur seine Position in China gefestigt, die neue Fabrik stärke auch gleichzeitig Intels Marktstellung am Weltmarkt, so Intel-Chairman Craig Barrett im Rahmen der gestrigen Eröffnungszeremonie.

Seitdem Jahr 2003 wurden insgesamt 450 Mio. US-Dollar in die neue Fertigungsfabrik in Chengdu investiert, so Intel. Die neue Anlage soll Intels neuen Pentium 4-Prozessor herstellen, wobei eine weitere Produktionslinie bereits in Planung ist. Diese soll die Produktion im Jahr 2007 aufnehmen. Intel unterhält daneben eine weitere Fertigungs- und Testanlage in Schanghai, welche mit Investitionen von 500 Mio. Dollar errichtet wurde.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...