Intel CEO stellt weiteres Umsatz- und Gewinnwachstum in Aussicht

Mittwoch, 12. Mai 2010 10:16
Intel_logo_neu.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Paul Otellini, Chef des weltweit größten Halbleiterkonzerns Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681), stellt auch in den nächsten Jahren ein zweistelliges Umsatz- und Gewinnwachstum in Aussicht, nachdem die Nachfrage nach Computer-Chips kräftig steigen soll.

Otellini verweist gegenüber Fox Business zudem auf Vorteile neuer Herstellungsprozesse. Diese würden Intel ermöglichen bessere Chips zu produzieren, welche weniger Strom verbrauchen. Zudem erwartet der Manager eine höhere Nachfrage nach Computerchips aus China und Indien. Bei Intel geht man davon aus, dass sich der PC-Absatz zwischen 2010 und 2014 verdoppeln wird, getragen durch das Wachstum aus China und Indien.

Intel-Finanzchef Stacy Smith erwartet zudem, dass der Konzern seine Bruttogewinnmargen in den nächsten Jahren stabil zwischen 55 und 65 Prozent halten kann. Für das laufende Jahr 2010 hatte Intel bislang Bruttomargen von 62 bis 66 Prozent in Aussicht gestellt.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...