Intel Capital investiert in japanischen WiMAX-Spezialisten

Montag, 8. Juni 2009 09:47
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hält an seiner Unterstützung für die WiMAX-Technik fest und investiert über seinen Kapitalarm Intel Capital 4,15 Mrd. Yen bzw. 43 Mio. Dollar in den japanischen WiMAX-Spezialisten UQ Communications.

Bei UQ Communications handelt es sich um einen in Tokio ansässigen WiMAX-Spezialisten, der mobile Breitbandservices via WiMAX anbietet. Die von Intel erhaltenen Mittel will UQ Communications für den weiteren Ausbau seines Services in Japan einsetzen und damit rund 90 Prozent des Landes bis 2012 mit seinem Serviceangebot abdecken. Jüngst hatte UQ den Testbetrieb in Tokio, Yokohama, Kawasaki sowie auf den Flughafen in Haneda aufgenommen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...