Intel bringt neuen Xeon-Serverchip an den Start

Dienstag, 31. März 2009 15:17
Intel_Xeon.gif

SANTA CLARA - Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat insgesamt 17 neue Prozessoren vorgestellt, darunter den Server-Prozessor Xeon 5500. Intel spricht dabei von der revolutionärsten Serverchip-Generation seit der Einführung des Intel Pentium Pro vor rund 15 Jahren.

Der neue Server-Chip reguliert den Stromverbrauch automatisch und soll Transaktionen, Übertragungen und Anfragen an Datenbanken noch schneller bearbeiten und abwickeln können. Der neue Xeon soll etwa doppelt so schnell sein als die Vorgänger-Generation, der Xeon 5400, verspricht Intel. Der neue Server-Chip soll nach Aussagen von Intel-Manager Patrick Gelsinger, der als Senior Vizepräsident und General-Manger für das Enterprise-Geschäft bei Intel verantwortlich zeichnet, nicht nur schneller, sondern auch deutlich energieeffizienter sein.

Seine Vorteile soll der neue Xeon-Serverchip insbesondere im Bereich Cloud Computing und Virtualisierung ausspielen können, Einsatzbereiche, die in heutigen Datenzentren eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Aus diesem Grunde habe man bereits mehr als 70 Firmenkunden gewinnen können, die den neuen Server-Chip verbauen wollen. Dazu gehören große Technologiekonzerne wie Hewlett-Packard (HP), Dell, IBM, Sun Microsystems und Cisco Systems.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...