Intel bringt E-Quran auf den Markt

Dienstag, 19. Dezember 2006 00:00
Intel

NEW YORK - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) ist eine Partnerschaft mit zwei saudi-arabischen Softwarefirmen eingegangen, um eine Elektronikversion des Koran zu entwickeln. Daneben soll auch ein Bildungscomputer für Lehrer entstehen, der entsprechenden Lehrstoff für Schulkinder beinhaltet.

Das Intel-Entwicklungscenter in Kairo habe die Hardware für die beiden Projekte entwickelt, heißt es im Rahmen der Produktvorstellung in Saudi Arabien. Die Projekte seien ein weiterer Schritt, um preiswerte Computer mit Internetzugang in Schwellenländer voranzubringen, erklärt Intel-Chairman Craig Barrett während der Produkteinführung.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...