Intel bestätgt schlechteres Ergebnis

Freitag, 8. Dezember 2000 08:31
Intel

Intel Corp. (NASDAQ: INTC, WKN:855681): Der führende amerikanische Chiphersteller Intel gab nach Börsenschluß am Donnerstag bekannt, dass der Umsatz des 4. Quartals unter den bisherigen Planvorgaben liegen werde. Damit wurden die Aussagen einiger Analysten bestätigt, die schon vor Tagen über eine mögliche Gewinnwarnung spekulierten.

Intel begründet dies mit der allgemeinen schwächeren Nachfrage nach PC`s. Insgesamt rechne man im 4. Quartal mit etwa gleich bleibenden Umsätzen, verglichen mit dem 3. Quartal 2000. Der Konzern begründet diese Entwicklung anhand von umfangreichen Stornierungen durch Kunden weltweit, nachdem man im Vorfeld für das laufende Quartal einen Umsatzanstieg von vier bis acht Prozent gegenüber dem 3.Quartal prognostizierte.

Im 3.Quartal hatte der Konzern nach eigenen Angaben einen Umsatz von 8,7 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Analysten hatten zuletzt im Schnitt für das Schlussquartal einen Gewinn je Anteilsschein von 42 Cents erwartet, verglichen mit 35 Cents im 4.Quartal des Vorjahres.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...