Intel: Atom-Prozessor lässt Chipmarkt wachsen

Dienstag, 4. November 2008 17:27
Intel

SAN MATEO - Der Markt für PC Mikroprozessoren wird derzeit hauptsächlich von Intels Atom Prozessor getragen. Ohne Intels (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) Atom-Technologie, so ein Bericht der Marktforscher von IDC, wäre der Absatz dieser Branche deutlich niedriger.

So errechnete IDC, dass anstelle der 15,8 Prozent Umsatzwachstum im dritten Quartal ohne den Atom-Prozessor von Intel nur ein Wachstum von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal erzielt worden wäre. Intels Atom-Prozessor findet vor allem in günstigen und leichten Netbooks Anwendung, deren Nachfrage derzeit stärker wächst als die nach herkömmlichen Notebooks. Der Marktanteil Intels, so IDC, sei nach wie vor hoch, so US-Presseberichte. Demnach werden in rund 80 Prozent aller weltweiten PCs und Servern Intel Prozessoren verwendet.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...