Infosys startet mit Schwung ins neue Jahr

IT-Services

Montag, 13. Januar 2014 14:31
Infosys Unternehmenslogo

(IT-Times) - Indiens zweitgrößter IT-Softwareexporteur Infosys sieht sich wieder obenauf. Nach einer Durststrecke im vergangenen Jahr hat das Unternehmen wieder auf dem Wachstumskurs zurückgefunden. Der Nettogewinn legte im jüngsten Quartal überraschend deutlich um 21 Prozent zu, auch erhöhte der IT-Spezialist seinen Umsatzausblick für das laufende Jahr. Infosys-Aktien präsentieren sich deutlich fester und legen um rund sechs Prozent zu.

Europa zieht Infosys aus der Lethargie
Insbesondere aus Europa verzeichnete Infosys im jüngsten Quartal eine hohe Nachfrage. Hier zog das Geschäft um 5,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal an, während das Geschäft in Nordamerika um 0,8 Prozent schrumpfte. Inzwischen zeichnet Europa für knapp 25 Prozent der Infosys-Umsätze verantwortlich.

Daneben konnte Infosys (Nasdaq: INFY, WKN: 919668) im jüngsten Quartal nicht nur 54 neue Firmenkunden gewinnen, sondern auch einen Großauftrag im Wert von 300 Mio. US-Dollar unter Dach und Fach bringen. Besonders gut bei den Investoren kam die Tatsache an, das Infosys seine operative Gewinnmarge im jüngsten Quartal um 1,5 Prozentpunkte auf 25 Prozent ausbauen konnte.

Infosys baut erstmals seit 5 Jahren Arbeitsplätze ab
Der Anstieg der Gewinnmarge ist vor allem auf Optimierungsmaßnahmen zurückzuführen. Infosys hat im jüngsten Quartal seine Kostenbasis weiter gestrafft und Vertriebs- und Marketingkosten gesenkt.

Zudem baute Infosys erstmals seit fünf Jahren Arbeitsplätze ab, nachdem der IT-Spezialist in den Jahren zuvor meist kräftig neue Mitarbeiter eingestellt hatte. Insgesamt sank die Zahl der Belegschaft im jüngsten Quartal um 1.823 Mitarbeiter, womit Infosys das dritte Fiskalquartal 2014 mit 158.404 Mitarbeitern beendete.

Globale IT-Ausgaben sollen in 2014 leicht zulegen
Während Infosys erwartet, dass die IT-Budgets auch im laufenden Jahr stagnieren werden, rechnen die Marktforscher aus dem Hause Gartner mit einem leichten Anstieg der IT-Ausgaben um 3,1 Prozent auf 3,8 Billionen US-Dollar. Der Markt für IT-Services soll sogar in diesem Jahr um 6,3 Prozent auf 963 Mrd. US-Dollar klettern, so die Marktanalytiker. Gute Aussichten also für Infosys, zum Branchenprimus Tata Consultancy wieder aufzuschließen.

Kurzportrait

Der im Jahre 1981 gegründete und im indischen Bangalore ansässige IT-Servicedienstleister Infosys Technologies bietet eine breite Produktpalette an Outsourcing- und Software-Services an. IT-Beratung (Infosys Consulting), Software-Engeneering, Implementierung und das Programmieren ganzer Anwendungen im Kundenauftrag gehören zum Produktportfolio. Auch Business Process Outsourcing Services werden über die Einheit Infosys BPO angeboten.

Um die Projekte und die professionelle Betreuung seiner Firmenkunden sicherstellen zu können, betreibt Infosys nicht nur eine Reihe von Entwicklungszentren in Indien, sondern auch im Ausland. So ist das Unternehmen mit sechs Entwicklungszentren in den USA, sowie zwei weiteren Entwicklungszentren in England, drei in Australien und mit einem Entwicklungszentrum in Japan präsent. Gleichzeitig betreibt Infosys noch weitere 19 Offshore-Entwicklungszentren, davon 18 in indischen Städten und eines in Toronto.

Seine IT-Servicedienstleistungen erbringt Infosys unter anderem auch über seine Tochterfirmen Progeon Limited, Infosys Technologies Australia, Infosys China und seit 2004 auch in den USA über die Tochter Infosys Consulting. Im Frühjahr 2006 kaufte Infosys die restlichen Anteile an der Tochter Progeon von der Citicorp. Mit der Tochter Infosys Technologies S. De RL De CV ist Infosys seit 2007 auch in Mexiko präsent. Mitte 2007 übernahm man zudem die Einheit Philips Services Delivery Center und die zugehörigen Niederlassungen in Indien, Polen und Thailand. Im August 2008 verstärkte man sich durch die Übernahme des britischen IT-Spezialisten Axon, nachdem man zuvor die australische Mainstream Software Pty Limited übernahm. In 2009 rief Infoys die Beratertochter Infosys Consulting India Limited ins Leben. Gleichzeitig wurde die Einheit Infosys Public Services geschaffen. Anfang 2012 verstärkte sich Infosys BPO durch die Übernahme von Portland Group Pty. Im Herbst 2012 kaufte Infosys den Schweizer IT-Berater Lodestone Holding AG. Im November 2013 eröffnete die Tochter Infosys BPO ein neues BPO-Center in Endhoven.

Darüber hinaus entwickelt Infosys insbesondere Software-Produkte für die Finanzwirtschaft. Die Produkte FinacleCore Banking, Finacle eChannels, Finacle eCorporate, Finacle CRM und Finacle Treasury sind vollständig Web-basiert und zielgerichtet auf die Bedürfnisse der Banken zugeschnitten.

Zu den mehr als 800 Großkunden des IT-Dienstleisters zählen unter anderem Industriegrößen wie British Telecom, Bank of America, Boeing, Cisco Systems, Goldman Sachs, JPMorgan, UBS, Dell oder Toshiba. Den Großteil seiner Umsätze (65 Prozent) erzielt Infosys in Nordamerika.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Infosys

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...