Infineon verzichtet auf zukunftsträchtige Sparte

Montag, 16. Mai 2011 12:31
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Die Infineon Technologies AG konzentriert sich auf die Geschäftsbereiche Automotive, Industrial & Multimarket sowie auf Chipcard & Security. Vom Wireless Solutions Segment trennte man sich im vergangenen Jahr überraschend und verkaufte es für 1,4 Mrd. US-Dollar an Intel. Damit entschied man sich allerdings auch dagegen, vom aktuellen Smartphone-Trend zu profitieren.

Das Segment Wireless Solutions hatte bei Infineon von 2006/2007 bis 2008/2009 um 44 Prozent zugelegt, war jedoch nie profitabel. Auch bei Intel ist die Sparte, in der Mobilfunkchips für Smartphones und Tablets entwickelt werden, bislang nicht profitabel gewesen. In 2010 wurde hier ein operatives Minus in Höhe von 60 Mio. US-Dollar erzielt. Im ersten Quartal 2011 berichtete Intel jedoch, dass in der Sparte „Intel Architecture Group“, in der auch das Mobilfunk-Segment angesiedelt ist, ein Umsatzwachstum von 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr realisiert wurde.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...