Infineon trägt Eulen nach Athen – und ist erfolgreich damit

Sicherheitschips

Donnerstag, 23. Mai 2013 17:16
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Meist kommen die Mikrochips von Asien nach Europa. Nun beweist Infineon abermals mit einer Lieferung von Sicherheitschips nach Taiwan, dass es durchaus auch andersherum geht.

Die Infineon Technologies AG hat einen Auftrag der Regierung von Taiwan zur Lieferung von Sicherheitschips für den dortigen elektronischen Reisepass erhalten. Infineon sei der einzige Lieferant, hieß es heute in einer Mitteilung der Infineon Technologies AG (WKN: 623100). Man habe bereits mit der Auslieferung der, Sicherheitscontroller der SLE78 Produktfamilie mit der digitalen Sicherheitstechnologie "Integrity Guard" begonnen. Über das Auftragsvolumen machte Infineon keine Angaben.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...