Infineon sieht weiterhin Verlust für 2009

Freitag, 8. Mai 2009 17:48
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Der Chiphersteller Infineon Technologies AG (WKN: 936207) hat heute die vorläufigen und ungeprüften Zahlen für das abgelaufene zweite Fiskalquartal 2009 veröffentlicht.

Wie diesen zu entnehmen ist, setzte die ehemalige Qimonda-Muttergesellschaft im am 31. März 2009 geendeten Quartal 747 Mio. Euro um. Verglichen mit dem Vorjahresquartalsumsatz ein Rückgang um 29 Prozent. Damals hatte Infineon noch 1,05 Mrd. Euro umgesetzt.

Auf minus 150 Mio. Euro summierte sich im gleichen Zeitraum der Fehlbetrag - für fortgeführte Geschäftsbereiche. Rechnet man die nicht fortgeführten Aktivitäten wie das insolvente Tochterunternehmen Qimonda mit ein, ergibt sich für das zweite Fiskalquartal 2009 ein Konzernfehlbetrag von minus 258 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte dieser Wert allerdings noch bei minus 1,96 Mrd. Euro gelegen. Pro Aktie verlor Infineon damit 0,32 Euro, nach einem Verlust von 2,03 Euro im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...