Infineon sieht leichte Erholungstendenzen, weniger Kurzarbeit

Mittwoch, 15. April 2009 10:42
Infineon Technologies Unternehmenslogo

MÜNCHEN / DRESDEN - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) hat bekannt gegeben, dass im Werk in Dresden ab Mai wieder die Kapazitäten ausgelastet werden. Damit wird die Kurzarbeit einen Monat früher beendet als bislang geplant. Das berichten die Dresdner Neuesten Nachrichten. Derzeit betrifft dies allerdings allein den Standort in Dresden.

In Dresden werden Chips produziert, die insbesondere in der Automobil- und Kommunikationselektronik zum Einsatz kommen. In diesem Bereich habe die Nachfrage wieder angezogen. Über den Monat Mai hinaus soll aber noch keine Entscheidung getroffen werden. So ist es auch denkbar, dass auch im Dresdner Werk im Juni wieder kurz gearbeitet wird. In Dresden haben die rund 1.800 Infineon-Mitarbeiter zehn bis 30 Prozent weniger Arbeitszeit als bei ausgelasteten Kapazitäten.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...