Infineon setzt auf staatliche Aufträge

Chiphersteller

Mittwoch, 6. März 2013 17:06
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Der deutsche Chiphersteller Infineon hat in Kooperation mit der Bundesdruckerei eine Sicherheits-Chipkarte entwickelt. Die Karte umfasst ein LED Display und ein One-Time Password.

Infineon Technologies AG und die Bundesdruckerei GmbH haben eine neue Sicherheits-Chipkarte mit LED Display und One-Time Password entwickelt. Grundlage der neuen Technologie ist ein Sicherheits-Chip in der Karte, der bei jeder Transaktion ein einmaliges Passwort generiert und auf dem integrierten LED-Display anzeigt. Die Abfrage des One-Time Password zusätzlich zum statischen Passwort erhöht die Sicherheit von Authentifizierungs- und Zahlungsapplikationen und schützt beispielsweise vor Angriffen auf Firmennetzwerke oder vor Kartenmanipulationen. Die Bundesdruckerei und Infineon Technologies AG (WKN: 623100) entwickeln gemeinsam seit 2011 im Rahmen einer Innovationspartnerschaft Technologien zur Erhöhung der Sicherheit von Wert- und Sicherheitsdokumenten, wie beispielweise Betriebsausweise oder elektronische Identitätsdokumente (eID).

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...