Infineon profitiert vom Boom bei magnetischen Sensoren

Sensortechnik

Dienstag, 7. August 2012 16:29
Infineon Technologies Unternehmenssitz

EL SEGUNDO (IT-Times) - Magnetische Sensoren erfreuen sich einer größer werdenden Beliebtheit in den Bereichen Autos, Mobilfunk und Konsumenten. Die Wachstumsrate lag im letzten Jahr bei 22 Prozent. Das ergab eine Studie des Marktbeobachters IHS.

Magnetische Sensoren spielen eine wichtige Rolle in verschiedenen Applikationen wie Telefon-Navigation, Fahrzeugeffizienz und Solarenergie. In 2011 stieg der weltweite Umsatz bei den Magnetic Sensor Integrated Circuits (ICs) von 1,2 Mrd. auf 1,5 Mrd. US-Dollar. Dabei erhöhte sich im Bereich Automotiv der Umsatz um 13 Prozent auf 731,3 Mio. Dollar. Der Umsatz in den Segmenten Mobilfunk und Konsumenten verbesserte sich insgesamt um 50 Prozent auf 549,9 Mio. Dollar. Auch der Bereich Industrial-Military-Energy-Medical verzeichnete ein Plus von sechs Prozent, das Segment Data Processing ein Plus von 2,5 Prozent. Für 2012 erwartet man ein Umsatzwachstum im gesamten Markt von 13 Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar, 2016 sollen es dann 2,3 Mrd. Dollar sein, äquivalent zu einer fünfjährigen zusammengesetzten Jahreswachstumsrate mit 9,3 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...