Infineon plant Zukunft ohne CEO

Dienstag, 27. Mai 2008 15:57
Infineon Technologies

MÜNCHEN - Der Münchner Halbleiterkonzern Infineon AG (NYSE: IFX, WKN: 623100) will die Position des Chief Executive Officer (CEO) vorerst unbesetzt belassen. Nachdem der bisherige CEO Wolfgang Ziebart sein Amt zum 1. Juni 2008 niederlegen wird, will das Unternehmen den neuen Vorstandssprecher Peter Bauer vorerst nicht zum CEO befördern.

Vielmehr werde der Vorstand auf vier Mitglieder verkleinert, wobei Bauer als „Primus Inter Pares“ fungieren soll, teilt das Unternehmen mit. Die Konstellation sei auch keine Übergangslösung, so der Chiphersteller. Man habe derzeit keine Pläne, einen Nachfolger für die CEO-Position zu suchen, erklärt ein Infineon-Sprecher.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...