Infineon: Mobilfunk-Auftrag aus China

Donnerstag, 24. Mai 2007 00:00

MÜNCHEN - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100<IFX.FSE>) konnte sich heute über einen Neuauftrag freuen. Zukünftig soll der deutsche Chiphersteller Produkte für den chinesischen Mobilfunkmarkt liefern.

Wie Infineon heute bekannt gab, beauftragte die chinesische ZTE Corp. das Unternehmen mit der Lieferung der ULC2-Plattform (Ultra-Low-Cost, 2. Generation). Die Plattform werde in neue und besonders preiswerte Mobiltelefone speziell für den Markt in Schwellen- und Entwicklungsländern eingebaut, so Infineon weiter. Erste Modelle kämen bereits Mitte 2007 auf dem Markt. Finanzielle Details des Auftrages wurden hingegen nicht bekannt gegeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...