Infineon legt Patentstreit mit Fairchild Semiconductor bei

Montag, 28. Dezember 2009 15:48
Infineon Technologies Unternehmenszentrale

NEUBIBERG (IT-Times) - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) gab heute das Ende des Rechtsstreits mit Fairchild Semiconductor bekannt. In der Vergangenheit hatte Infineon das US-Unternehmen beschuldigt, Patente verletzt zu haben.

Infineon hatte ein entsprechendes Verfahren im November 2008 vor dem US-Gericht für den Bezirk Delaware angestrengt. Gegenstand der Klage waren 14 Patente zu Super-Junction-Leistungstransistoren sowie Trench-Leistungs-Mosfets und IGBT-Leistungstransistoren. Zuvor waren entsprechende Verhandlungen über eine Patentnutzung zwischen Infineon und Fairchild gescheitert. Fairchild reagierte auf die Vorwürfe seitens Infineon mit einer Gegenklage. Nun legten beide Unternehmen den damit verbundenen Rechtsstreit bei. Infineon und Fairchild wollen in einem nächsten Schritt das Gericht in Delaware über die Einigung unterrichten und somit eine Einstellung des Verfahrens beantragen.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...