Infineon ist zu Übernahmen bereit

Montag, 10. September 2007 10:30
Infineon Technologies

MÜNCHEN - Der Chiphersteller Infineon Technologies AG (WKN: 623100) ist auf der Suche nach neuen Kundenbeziehungen auch bereit, höhere Schulden zu akzeptieren. Wie es in der heutigen Ausgabe der Financial Times Deutschland heißt, plant das Unternehmen Übernahmen, um Zugang zu neuen Kunden zu erhalten.

Bislang hatte Infineon geplant, mögliche Übernahmen durch den Verkauf von Qimonda-Aktienpaketen zu finanzieren. Infineon hält derzeit einen 86-prozentigen Anteil an der Speicherchip-Tochtergesellschaft. Die übrigen 14 Prozent sind an der Börse in New York notiert und haben derzeit einen Marktwert in Höhe von rund 3,1 Mrd. Euro. Es sei allerdings nicht zwingend, dass für eine Übernahme Anteile an Qimonda verkauft werden müssen. Infineon verfüge auch über Alternativen zur Finanzierung und ausreichend Kreditlinien.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...