Infineon halbiert operative Marge

Chip-Produktion

Donnerstag, 2. Mai 2013 09:40
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Die Infineon AG hat am heutigen Donnerstag den Geschäftsbericht für das zweite Quartal 2013 vorgelegt. Im Vergleich zum Vorquartal legten Umsatz und Ergebnis zwar zu, im Jahresvergleich waren die Werte jedoch rückläufig.

So sank der Umsatz im zweiten Quartal 2013 um sieben Prozent auf 918 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorquartal konnte eine Verbesserung von acht Prozent erzielt werden. Das Segmentergebnis erreichte einen Wert in Höhe von 68 Mio. Euro und schrumpfte damit um 53 Prozent. Somit gab die Segmentergebnis-Marge um 7,2 Prozentpunkte nach. Das Nettoergebnis brach um 70 Prozent ein und lag im zweiten Quartal 2013 bei 33 Mio. Euro. Auf jede Aktie der Infineon AG entfällt ein Ergebnis in Höhe von 0,03 Euro, nach 0,10 Euro im zweiten Quartal 2012. Der Free Cash-Flow notierte zum Ende des zweiten Quartals 2013 bei plus 73 Mio. Euro, nachdem er im zweiten Quartal 2012 bei minus zehn Mio. Euro lag. Für die Verbesserung des Free Cash-Flows macht die Infineon AG die Verbesserung des Mittelzuflusses aus laufender Geschäftstätigkeit verantwortlich.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...