Infineon - Ein Jahresrückblick

Dienstag, 3. Januar 2012 10:55
Infineon Technologies Unternehmenslogo

MÜNSTER (IT-Times) - Der international tätige Chiphersteller Infineon begann 2011 gleich damit, seine Internationalisierung weiter voran zu treiben. Vor allem das Geschäft in China soll weiter ausgebaut werden, um von der wachsenden Nachfrage nach energiesparender Technik zu profitieren.

Aus diesem Grund wurde die Infineon Integrated Circuits (Beijing) Co. Ltd. geründet, die vor allem Lösungen für die Autobranche entwickeln soll. Die Einheit beherbergt Vertrieb, Marketing, F&E und Zentralfunktionen, zudem eine Fertigung für Leistungshalbleiter (IGBTs) und ein Kompetenzzentrum für Lösungen im Automobilsektor.

Nachdem es in den Infineon-Führungsetagen in 2010 noch ein großes Stühlerücken gab, wurde in 2011 vor allem Konstanz in Personalfragen großgeschrieben: Der Vertrag mit Vorstandschef Peter Bauer wurde am 17. Februar 2011 bis zum September 2016 verlängert. Personalvorstand Reinhard Ploss bleibt bis Ende September 2015. Der frühere Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Er löst damit Prof. Dr. Klaus Wucherer ab, der zuvor sein Mandat niedergelegt hatte.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...