Infineon baut Motorsteuergerät mit BMW

Dienstag, 12. Februar 2008 17:40
Infineon Technologies

MÜNCHEN - Der Halbleiterspezialist Infineon Technologies AG (NYSE: IFX, WKN: 623100) und der Automobilkonzern BMW AG entwickeln gemeinsam ein neues Motorsteuergerät für die nächste BMW M Serie. Das teilte die Gesellschaft am heutigen Dienstag mit.

Demnach werde Infineons Schwerpunkt auf der Integration des Mikrocontrollers in das System und der damit verbundenen technischen Unterstützung liegen. Der Motor soll künftig Leistung und Umweltverträglichkeit kombinieren. Dazu soll der Kraftstoffverbrauch reduziert und alle weltweit geltenden Abgas-Normen wie Euro5 und US-Lev2 erfüllt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt die BMW M GmbH auf Infineons 32-bit Flash-Mikrocontroller der Produktfamilie Audo Future, die auf der TriCore-Prozessor-Architektur basiert, also der Kombination von Mikroprozessor, Mikrocontroller und eines digitalen Signalprozessors (DSP).

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...