Indonesien will Import-Verbot für BlackBerrys

Dienstag, 7. Juli 2009 15:48
RIM_BlackBerry_Curve.gif

JAKARTA (IT-Times) - Die Regierung in Indonesien hat dem kanadischen Smartphone-Hersteller Research In Motion (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) eine Frist gesetzt. Sollte das Unternehmen bis zum 16. Juli 2009 keine Service-Niederlassungen in Indonesien eröffnen, will die Regierung in Jakarta ein Import-Verbot für BlackBerrys verhängen, berichtet die Zeitung Jakarta Post.

Das Informations- und Kommunikationsministerium in Indonesien will dabei bestehenden BlackBerry-Importeuren die Lizenz entziehen und keine Zertifikate im Zusammenhang mit BlackBerrys mehr ausstellen, berichtet die Zeitung. Kunden, die bereits einen BlackBerry erworben haben, seien von dem Importstopp nicht betroffen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...