IDC: IBM distanziert HP und bleibt an der Spitze des Server-Marktes

Donnerstag, 25. Februar 2010 09:52
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) kann seine führende Marktposition im Server-Markt im vierten Quartal 2009 behaupten und den Rivalen Hewlett-Packard (HP) hinter sich lassen.

Wie aus den jüngsten Statistikdaten des Marktforschers IDC hervorgeht, kam IBM im vierten Quartal 2009 auf einen Marktanteil von 35,4 Prozent im Markt für x86-Server. HP belegte mit einem Marktanteil von 30,5 Prozent den zweiten Platz. Auf Jahressicht kam IBM in 2009 auf einen Marktanteil von 32,9 Prozent, während sich HP mit einem Marktanteil von 29,9 Prozent zufrieden geben musste.

IBM gewann nach IDC-Angaben in jedem Quartal in 2009 Marktanteile hinzu. Auch im Markt für Blade-Server konnte IBM im vierten Quartal 2009 überzeugen und seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 61,4 Prozent steigern. Entsprechend gewann IBM in diesem Teilbereich 5,7 Prozentpunkte an Marktanteile hinzu. Im Markt für Unix-Server legte IBM ebenfalls um 3,4 Prozentpunkte zu und kam zuletzt auf einen Marktanteil von 47,9 Prozent. Im Markt für high-end Server, die mehr als 250.000 US-Dollar kosten, sicherte sich IBM zuletzt einen Marktanteil von 61 Prozent und gilt damit als Marktführer in diesem Bereich.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...