IDC: Globaler Online-Werbemarkt hat Talsohle durchschritten

Donnerstag, 26. November 2009 11:32
Bing.gif

NEW YORK (IT-Times) - Werbekunden haben zwar weltweit auch im vergangenen dritten Quartal 2009 etwas weniger ausgegeben als im Vorjahr, insgesamt glauben die Marktforscher bei IDC aber, dass der Online-Werbemarkt die Talsohle durchschritten hat.

Weltweit schrumpften die Ausgaben für Online-Werbung im dritten Quartal 2009 um ein Prozent auf 14,6 Mrd. US-Dollar. Gegenüber dem Vorquartal ergibt sich bereits schon wieder ein Anstieg um 0,7 Mrd. Dollar. In den USA ging der Online-Werbemarkt um vier Prozent auf 6,4 Mrd. Dollar zurück. Damit schrumpfte der Online-Werbemarkt in den USA zum dritten Mal in Folge. Auch für das laufende viere Quartal 2009 rechnen die IDC-Marktforscher mit einem nochmaligen Rückgang von einem Prozent.

Jedoch soll das Wachstum schon im ersten Quartal 2010 zurückkehren, glauben die IDC-Analysten. Während der traditionelle Online-Werbemarkt geschrumpft ist, hat sich der Suchmaschinenwerbemarkt gegen den Abwärtstrend behaupten können. Nachdem der Suchmaschinenwerbemarkt bereits im vergangenen zweiten Quartal 2009 um 6,1 Prozent zulegte, kletterte der Markt im dritten Quartal um weitere 6,8 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...