IDC: Chip-Markt soll in 2011 um neun Prozent wachsen

Freitag, 10. Dezember 2010 15:35
Intel Chips

NEW YORK (IT-Times) - Der weltweite Halbleitermarkt dürfte auch im nächsten Jahr weiter auf Wachstumskurs bleiben. Die Marktforscher aus dem Hause IDC rechnen damit, dass die weltweite Chipbranche im Jahr 2011 rund 303 Mrd. US-Dollar umsetzen wird, was einem Zuwachs von neun Prozent gegenüber dem Jahr 2010 (276 Mrd. Dollar) entsprechen würde.

In den nächsten fünf Jahren bis 2015 erwarten die IDC-Analysten allerdings nur durchschnittliche Wachstumsraten von sechs Prozent. Damit rechnen die IDC-Marktanalytiker im Jahr 2015 mit einem Marktvolumen von 380 Mrd. US-Dollar.

Die Computerindustrie dürfte rund 40 Prozent der gesamten Halbleiterumsätze beisteuern und in den nächsten Jahren um sechs bis sieben Prozent wachsen. Auch das robuste Smartphone-Geschäft dürfte seinen Teil dazu beitragen, dass die Fabriken der weltweiten Chiphersteller wieder ausgelastet sind. Das Smartphone-Geschäft dürfte allein in 2010 rund 80 Mrd. Dollar zum Branchenumsatz beisteuern. Im Bereich Kommunikationschips erwartet IDC ein durchschnittliches Wachstum von neun Prozent im nächsten Jahr.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...