IDC: Apple wird im Tablet-Markt in 2013 hinter Android zurückfallen

Dienstag, 12. März 2013 16:19
Apple_iPad_HD.gif

FRAMINGHAM (IT-Times) - Der Marktforscher aus dem Hause International Data Corp (IDC) rechnen auch in 2013 mit einem weiter stark wachsenden Tablet-Markt. Allerdings dürfte Apple mit seinem iPad seine dominante Position in 2013 verlieren.

Die IDC-Marktanalysten rechnen damit, dass der Tablet-Absatz in 2013 auf 190,9 Millionen Einheiten klettern wird. Damit erhöhen die IDC-Experten ihre Absatzprognose, nachdem die Analysten bislang von 172,4 Millionen verkauften Einheiten ausgingen. In 2017 sollen dann die Tablet-Auslieferungen auf 350 Millionen Einheiten klettern. Apples (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) iPad Tablet dürfte in 2013 für 46 Prozent der Tablet-Auslieferzahlen verantwortlich zeichnen, nach 51 Prozent im Vorjahr. Der Marktanteil von Android-Tablets dürfte dagegen von 42 Prozent in 2012 auf 49 Prozent in 2013 klettern. Damit werden erstmals mehr Android-Tablets über die Ladentheke gehen als iPads.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...