IBM will IT-Einheit von ProSiebenSat.1 kaufen

Dienstag, 8. April 2008 10:43
International Business Machines (IBM)

ARMONK - Der US-Technologie- und IT-Dienstleister International Business Machines (NYSE: IBM, WKN: 851399) will offenbar die IT-Sparte des Privatsenders ProSiebenSat.1 übernehmen, dies berichtet das Handelsblatt.

Demnach ist bereits eine Einigung mit dem US-Technologiekonzern erfolgt, wobei der Deal noch in dieser Woche offiziell bekannt gegeben werden soll, so das Wirtschaftsblatt. Die IT-Sparte ist Teil der Einheit ProSiebenSat.1 Produktion (PSP), die zuletzt mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigte. Wie viele Mitarbeiter im Detail zu IBM wechseln werden, steht noch nicht fest.

Meldung gespeichert unter: IT-Outsourcing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...