IBM verkauft Patente für 8,0 Mio. Dollar an Ultratech

Freitag, 29. Juni 2012 13:56
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der amerikanische IT-Servicedienstleister IBM hat ein kleines Portfolio seiner Halbleiter-Patente an den US-Halbleiterspezialisten Ultratech für 8,0 Mio. US-Dollar verkauft, wie Forbes berichtet.

Laut Ultratech deckt der Deal fundamentale Patente im Bereich C4 Bumbing, Ball Grid Arrays und 3D Packaging ab. Die Patentliste umfasst sowohl US-Patente als auch ausländische Patente. IBM gilt als Patent-Weltmeister. Im Jahr 2011 erhielt IBM 6.180 Patente vom US-Patentamt zugesprochen, ein Zuwachs von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. IBM liegt damit vor Samsung, Canon, Panasonic, Microsoft oder Sony. IBM war im vergangenen Jahr zum 19. Mal in Folge Spitzenreiter im Bezug auf die Erteilung von US-Patenten. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema International Business Machines (IBM) und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...