IBM verbucht steigende Gewinne

Donnerstag, 19. Juli 2007 09:27
International Business Machines (IBM)

ARMONK - Der amerikanische IT-Servicespezialist International Business Machines (NYSE: IBM, WKN: 851399) kann im vergangenen zweiten Quartal seine Umsätze und Gewinne weiter steigern und die Erwartungen der Analysten übertreffen.

Der Umsatz kletterte im zurückliegenden Quartal auf 23,8 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 21,9 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte IBM seinen Gewinn zunächst um 12 Prozent auf 2,26 Mrd. Dollar oder 1,55 Dollar je Aktie steigern, nach einem Plus von 2,02 Mrd. Dollar oder 1,30 Dollar je Anteil im Jahr vorher.

Ausgenommen etwaiger Sondereinnahmen wie durch den Verkauf der Druckerdivision an Ricoh konnte IBM einen Nettogewinn von 1,50 Dollar je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen leicht übertreffen. An der Wall Street hatte man zunächst nur mit Einnahmen von 23,1 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,47 Dollar je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...