IBM und Samsung wollen gemeinsam neue Chip-Technologie entwickeln

Donnerstag, 13. Januar 2011 08:59
IBM Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM und der südkoreanische Elektronikgigant Samsung wollen künftig bei der Entwicklung neuer Halbleitertechnologien zusammenarbeiten. Dabei steht die Entwicklung neuer Chips, die in Smartphones und anderen Elektronikgeräten zum Einsatz kommen sollen, im Vordergrund, wie das Wall Street Journal meldet.

IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) und Samsung wollen dabei neues Chip-Material erforschen und Verbesserungen in der Prozesstechnologien realisieren, um insbesondere kleinere und energieeffizientere Chip-Produkte zu entwickeln, heißt es.

Die Entwicklung immer kleinerer Chips, die weniger Strom verbrauchen wird zunehmend kostenintensiver, so dass sich Halbleiterfirmen weltweit für Kooperationen entscheiden. IBM arbeitet bereits seit den 90er Jahren mit anderen Firmen zusammen, um neue Chip-Technologien zu entwickeln.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...