IBM und Red Hat starten Linux-Initiative

Montag, 19. September 2005 09:14

NEW YORK - Der weltgrößte IT-Servicedienstleister International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) startet gemeinsam mit dem weltweit führenden Linux-Distributor Red Hat (Nasdaq: RHAT<RHAT.NAS>, WKN: 923989<RHI.FSE>) eine Initiative, um die Entwicklung und die Verbreitung von Linux-Lösungen in Schwellenmärkten, wie China, Indien, Russland, Südkorea und China zu forcieren.

So wollen Red Hat und IBM Entwicklern künftig vermehrt technischen Support und Hilfestellung bei der Implementierung zur Verfügung stellen, um so neue Anwendungen für IBMs Hardware- und Red Hat Linux-Lösungen voranzubringen, so IBM-Manager Todd Chase, verantwortlicher Direktor für IBM Innovations Center.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...