IBM und MediaTek starten HDTV-Offensive

Montag, 22. Oktober 2007 10:01
IBM Unternehmenslogo

ARMONK - Der US-Technologiekonzern International Business Machines (NYSE: IBM, WKN: 851399) hat gemeinsam mit dem taiwanschen Spezialisten MediaTek eine Initiative gestartet, um HDTV und Filme den Konsumenten näher zu bringen.

Auf Basis der von IBM Labs entwickelten Millimeter Wave Technik (mmWave) wollen die beiden Firmen einen ultra schnellen Mobilfunkchip entwickelten, der die Übertragung von ganzen HDTV-Sendungen und Filmen in Echtzeit auf ein beliebiges Gerät ermöglichen soll. Via Knopfdruck auf der Fernbedienung könnten Filme dann in sekundenschnelle auf den PC, auf das Handheld-System oder auf den Fernseher via Funktechnik übertragen werden, verspricht IBM.

Damit würde das umständliche Anbinden der einzelnen Geräte via Kabel entfallen. Durch die hohen Datenübertragungsraten im mmWave Frequenzband könnten Daten bis zu 100 Mal schneller übertragen werden, als mit vergleichbaren Wi-Fi Standards, verspricht IBM. So könnte beispielsweise eine 10GB-Datei mit der neuen Technik binnen fünf Sekunden auf ein entsprechendes Abspielgerät übertragen werden, während die Übertragung der gleichen Dateigröße mit Wi-Fi-Technik schon mal zehn Minuten in Anspruch nehmen kann.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...