IBM übernimmt britische Softwareschmiede

Big-Data Software

Dienstag, 25. September 2012 12:22
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-amerikanische Technologiekonzern IBM hat das englische Software-Haus Butterfly Software Ltd. übernommen. Butterfly bietet Software zur Analyse und Migration von Daten an.

Wie das Unternehmen International Business Machines (IBM) Corp. (NYSE: IBM, WKN: 851399) bekannt gab, befand sich die Butterfly Software Ltd. in privater Hand und wurde zu 100 Prozent übernommen. Zu dem Kaufpreis machten beide Unternehmen keine Angaben. Das übernommene, dass Software zur Planung von Speichermedien sowie zur Migration von Daten entwickelt, wird in die IBM's Software Group integriert. Die Software soll das Produktportfolio dahingehend bereichern, als das IBM nun Software anbieten kann, die Unternehmen hilft, Einsparungen im Hinblick auf Speicherkapazität, Arbeitszeit, IT-Budget und Energieverbrauch zu tätigen.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...