IBM streicht Jobs in den USA

IT-Services

Donnerstag, 13. Juni 2013 11:38
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - IBM reduziert die Kosten. Dazu hat der weltweit größte IT-Servicedienstleister nun rund 1.300 Arbeitsplätze in den USA abgebaut, meldet Bloomberg unter Berufung auf die Arbeitnehmergruppe Alliance@IBM.

Vom angekündigten Arbeitsplatzabbau seien alle Ebenen des US-amerikanischen Technologieunternehmens betroffen. Neben der Marketingabteilung müssen sich auch Mitarbeiter im Forschungs- und Entwicklungsbereich darauf gefasst machen, ihre Papiere zu erhalten.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...