IBM sieht großes Potential für Big Data - Umsatzziel erhöht

Big Blue erhöht Umsatzziel für Big Data Geschäft

Freitag, 1. März 2013 14:20
IBM Unternehmenslogo

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM hegt große Hoffnungen für sein Big Data Analysegeschäft. IBM Chairman und Firmenchefin Ginni Rometty hat das Umsatzziel für IBM in diesem Geschäftsbereich erhöht.

Strebte das Unternehmen ursprünglich Big Data Analyseumsätze in Höhe von 16 Mrd. US-Dollar bis zum Jahr 2015 an, sollen die Erlöse in diesem Geschäftsbereich im Jahr 2015 nunmehr 20 Mrd. US-Dollar erreichen. Damit erhöht IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) seine Zielvorgabe um 25 Prozent, wie der Branchendienst Investors.com hervorhebt. Firmenkunden nutzen zunehmend die gesammelten Daten und Informationen im Unternehmen, um eventuelle Kundenwünsche und Bedürfnisse der Kundschaft in der Zukunft ablesen zu können. Der sogenannte Big Data Bereich gilt in den nächsten Jahren als einer der größten Trendmärkte überhaupt.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...