IBM setzt auf Sicherheit - Softwareanbieter Q1 Labs übernommen

Mittwoch, 5. Oktober 2011 10:36
International Business Machines (IBM)

NEW YORK (IT-Times) - IBM hat sich durch die Übernahme von Q1 Labs im Bereich Sicherheitssoftware verstärkt. IBM setzt große Erwartungen in diesen Markt: Erst Anfang September dieses Jahres hatte IBM den britischen IT-Sicherheits-Serviceanbieter i2 übernommen.

Q1 Labs wird Teil der neugegründeten Sparte IBM Security Systems, deren Portfolio das US-amerikanische Unternehmen damit im Bereich Computer-Sicherheit verstärkt. Mit Q1 Labs sichert sich die International Business Machines Corp. (NYSE: IBM, WKN: 851399) neben dem Know-how des US-amerikanischen Spezialisten für Sicherheitssoftware aus Massachusetts auch einen Stamm von aktuell 1.800 Kunden. Über die Höhe des Kaufpreises machte IBM indes keine Angaben.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...