IBM schluckt RedPill Solutions

Dienstag, 22. September 2009 09:41
RedPill_logo.gif

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) verstärkt sich abermals durch einen Zukauf und übernimmt den in Singapur ansässigen Analytik-Servicespezialisten RedPill Solutions. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Die im Jahre 2000 gegründete RedPill Solutions bietet insbesondere Kunden-Management-Services für die Finanz-, Telekom-, Technologie- und Gesundheitsindustrie an. RedPill ist dabei insbesondere im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum sowie im Mittleren Osten aktiv. Das Unternehmen ist aktuell mit eigenen Büros in Thailand, Singapur, Malaysia, Indonesien, Indien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten präsent. Zu den Kunden der Gesellschaft gehören führende Unternehmen wie MasterCard, Nokia Siemens Networks, Telekom Malaysia und Motorola.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...