IBM meldet Meilenstein - neuer Chip soll denken wie das menschliche Gehirn

Donnerstag, 18. August 2011 15:14
IBM Campus

ARMONK (IT-Times) - Der US-Computer- und Technologiekonzern IBM meldet einen neuen Meilenstein. Erstmals haben IBM-Forscher in Partnerschaft mit vier Universitäten und der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) einen Chip-Protoypen entwickelt, der die Denkweise des menschlichen Gehirn emuliert, insbesondere den Prozess, wie Informationen verarbeitet werden, so der Branchendienst VentureBeat berichtet.

Der sogenannte Cognitive Computer Chip könnte eines Tages das menschliche Gehirn simulieren und so beispielsweise kommunikative Aufgaben oder Wahrnehmungs- und Erkennungsfunktionen übernehmen. In diesem Aufgabenbereichen sehen Forscher derzeit noch Vorteile des menschlichen Gehirns gegenüber Computern.

Der neue Chip soll die Grundlage für eine neue Generation von Computern legen, wodurch Supercomputing, Neurowissenschaft und Nanotechnik miteinander kombiniert werden, so IBM-Forscher Dharmendra Modha im Interview mit VentureBeat, der unter anderem für das DARPA-Projekt Synapse verantwortlich zeichnet.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...