IBM liefert erste POWER6 Chips an den Mittelstand

Donnerstag, 31. Januar 2008 15:33
International Business Machines (IBM)

Der US-Technologiekonzern IBM hat Pläne vorgestellt, seine neue POWER6 Prozessortechnologie nunmehr auch kleinen und mittelständischen Firmen zugänglich zu machen. Damit sollen auch mittelständische Firmen Zugang zu der neuen Virtualisierungslösung aus dem Hause IBM erhalten, um Serverkapazitäten zu konsolidieren und so Energie einzusparen, heißt es.

Die neue Plattform PowerVM Express ermöglicht es, in Kombination mit einem System p und einem BladeCenter System, 60 virtuelle Partitionen auf einem einzigen System einzurichten. Das System sei kompatibel mit den meisten Betriebsystemen, so IBM.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...