IBM: Kooperation zur Entwicklung von 3D-Chips

ICs

Freitag, 6. Juli 2012 17:24
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der amerikanische IT-Dienstleister IBM hat eine mehrjährige Kooperation zur Entwicklung von Architekturen für 3D-Chips mit Tel Nexx geschlossen. Die beiden Unternehmen kooperieren schon seit geraumer Zeit, weiten ihre Kooperation nun aus.

So gab die Tel Nexx Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Tokyo Electron U.S. Holdings, am heutigen Freitag bekannt, dass die bisherige Kooperation mit der IBM Corp. (NYSE: IBM, WKN: 851399), die sich über die Bereiche Verdrahtung für Chips, bleifreie Bumper, Microbumper und andere elektrotechnische Produkte erstreckt, auf den Bereich 3D-Halbleiter-Platinen ausgeweitet wurde. Aufgrund der erhöhten Anforderungen an Halbleiterprodukte im Hinblick auf Energiesparsamkeit und Kompaktheit sei die Entwicklung von 3D-Platinen ein wichtiger Erfolgsfaktor für beide Unternehmen, so Tel Nexx.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...