IBM investiert eine Mrd. US-Dollar in Flashspeicher-Forschung

Flashspeicher-Technik

Freitag, 12. April 2013 15:20
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM sieht offenbar eine große Zukunft in Flash-Speichertechniken. Das Unternehmen will rund eine Mrd. US-Dollar in Forschung und Entwicklung von Flash-Speichertechniken investieren, wie das Unternehmen offiziell mitteilt. Zudem gab das Unternehmen einen Deal mit Sprint Nextel bekannt.

Der Datenstrom, der über Smartphones und Tablets fließt, nimmt stetig zu. Entsprechend hoch dürfte die Nachfrage nach entsprechenden Flashspeicher-Lösungen in der Zukunft sein. Mit den anvisierten Forschungsausgaben will IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) neue Server- und Speichersysteme sowie Middleware unter Verwendung von Flashspeichertechniken entwickeln und bauen.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...