IBM investiert 240 Mio. US-Dollar in künstliche Intelligenz - gemeinsames Forschungslabor mit dem MIT

Künstliche Intelligenz: IBM gründet Forschungslabor mit dem MIT

Donnerstag, 7. September 2017 08:48
IBM Hauptgebäude New York

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern IBM und das MIT wollen in Sachen Forschung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (KI) näher zusammenarbeiten.

Hierfür soll ein gemeinsames Forschungslabor MIT-IBM Watson AI Lab gegründet werden, das sich vor allem auf vier spezifische Forschungsbereiche konzentrieren soll: Artificial Intelligence (AI) Algorithmen, neue Hardware für AI Computing, AI für spezifische Industrie, sowie die Auswirkungen von AI auf die Gesellschaft.

Die Idee hinter diesem Forschungsprojekt ist es, den Grundstein für neue Durchbrüche im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) zu legen. IBM-Forscher sollen dabei gemeinsam mit MIT-Wissenschaftler in einem Forschungslabor zusammenarbeiten, wie es bei IBM heißt.

Als Teil des Abkommens wird IBM rund 240 Mio. US-Dollar in den nächsten 10 Jahren in das Forschungslabor investieren, welches die Forschungsarbeit des Media Lab und des Computer Science and Artificial Intelligence Lab (CSAIL) ergänzen wird.

Meldung gespeichert unter: Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI)

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...